Article

September: säen, pflanzen, Stecklinge im Ziergarten setzen

September: säen, pflanzen, Stecklinge im Ziergarten setzen

Share Button

Der Herbst ist da! Zurück ins Büro, zurück in die Schule, zurück in den Ziergarten! Ihr Stück Natur befindet sich in einer Übergangszeit, einer Zeit der Reinigung, des Zurechtstutzens und der Neuheiten! Säen, pflanzen und Stecklinge setzen... Der schwarze Fuchs erzählt Ihnen mehr darüber, wie Sie Ihren Ziergarten im September pflegen können!

Aussaat im Ziergarten im September

Vielleicht sollten Sie sich die Zeit nehmen, ein paar rustikale einjährige Pflanzen im Garten einzusetzen? Kornblume, Jungfer im Grünen, Viperine, Mohn, Kalifornischer Mohn, Rittersporn, Sommerazalee oder Zuckererbse...Im nächsten Frühjahr wird Ihr Garten üppig erblühen! Was die Anpflanzung betrifft, so säen Sie einfach frei oder in Reihen auf humusreichen Boden!

Nicht nur die einjährigen Blumen sind im September gut zu säen, sondern dies ist auch die ideale Zeit für den Rasen! Ob das Gras im Sommer gelitten hat oder ob Sie eine Abwechslung für Ihren Garten wünschen: Ende September und Anfang Oktober ist die ideale Zeit zur Aussaat. Dies liegt daran, dass der Boden feucht ist, wodurch man ihn leichter umgraben kann (um die Anpflanzung des Rasens vorzubereiten) und das Gras schneller wachsen kann.

Der schwarze Fuchs hat für Sie ein Video aufgespürt, das die verschiedenen Phasen der Aussaat erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=TZbWDiBJzWM

Anpflanzen im Ziergarten im September

Azalee, Kamelie, Rhododendron, Magnolie etc.: Die sogenannten Heide-Pflanzen, die saure Böden mögen, können in ganz Mittel- und Westeuropa von Anfang September bis Mitte Oktober gepflanzt werden. Der noch warme Boden erleichtert es den Pflanzen, wieder Wurzeln zu schlagen. Diese Pflanzen gedeihen optimal in halbschattigen Bereichen des Gartens. Sie lieben saure, kühle und gut dränierte Böden. Der Schwarze Fuchs empfiehlt, diese Pflanzen in einer Grube mit Heideboden zu pflanzen. Hier die einzelnen Schritte:

  • - Ausheben eines Grabens
  • - Geotextilvlies einlegen.
  • - Drainagekies auf den Boden des Lochs legen.
  • - Diese erste Schicht Heideboden bis etwas weniger als zur Hälfte des Lochs adecken.
  • - Wurzelballen einsetzen und mit Erde bedecken.
  • - Nach dem Pflanzen großzügig gießen – fertig!

Auch Frühlingsblumenzwiebeln können jetzt gepflanzt werden!

In Töpfen, massiv oder auf dem Rasen: Tulpen, Krokusse, Narzissen oder Hyazinthen – diese Frühlingsblumen, die Farbe und Fröhlichkeit in den Garten bringen, können von September bis November gepflanzt werden. Nachdem man tief gegraben und einige Tage gewartet hat, ist es möglich, die Frühlingsblumenzwiebeln einzupflanzen. Hier eine Übersicht über die Pflanztiefe für jede Zwiebel:

Stecklinge im Ziergarten im September setzen

Wer sich traut, kann jetzt zu Stecklingen bestimmter Arten übergehen! Hier ist eine Liste von der Website Rustica:

  • Heiligenkraut
  • Holunder
  • Rose
  • Anthemis
  • Aucuba
  • Bougainvillea
  • Forsythie
  • Fuchsia
  • Spindelbaum
  • Eibe
  • Sternjasmin
  • Kirschlorbeer
  • Pelargonie
  • Pyracantha (Feuerdorn)

Die Stecklinge können zur beliebigen Vermehrung verwendet werden. Sie erhalten dann eine mit der Mutterpflanze identische Pflanze, was bei der Aussaattechnik nicht immer der Fall ist. Es reicht dann aus, der Pflanze ein so genanntes Pflanzenorgan zu entnehmen und es in einen an die Pflanze und ihre Bedürfnisse angepassten Boden zu pflanzen.

Tipp vom Schwarzen Fuchs: Es gibt verschiedene je artspezifische Stecklingsmethoden. Hier eine Zusammenfassung:

  • - Einfacher Stammsteckling für mehrjährige und einjährige Pflanzen, Sträucher und Bäume.
  • - Kopfsteckling für Weide, Begonie, Philodendron, Oleander, Efeu, Papyrus etc.
  • Wurzelsteckling für Königskerze, Mohn oder Phlox…
  • - Blattsteckling für Immergrüne
  • - Grundständige Stecklinge für Rosen, Kletterpflanzen, Halbsträucher etc.
  • - Augensteckling für Kamelien, Hortensien, Reben, Brombeeren oder Rhododendron.
  • - Gehölzsteckling für Feigenbaum, Berberitze, Holunder oder Weinrebe etc.
  • - Steckholz für Pappel oder Weide

Also ziehen wir unsere Halbstiefel (Link Halbstiefel) und Gartenhandschuhe (Link Handschuhseiten) an, und alles, was noch zu tun bleibt, ist, unsere Gartenecke zu pflegen, um den Herbst willkommen zu heißen! 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Merci de résoudre l'opération pour poster un commentaire *

Catégories

Newsletteranmeldung



metier-FR
metier-FR
metier-FR